1 Tweet = 1 Millicent wert? Hört bitte mit diesem Unsinn auf!

Ich stolpere immer wieder über Tweets oder Posts in andern Medien bezüglich dieser Grafik der Firma „backupify“. „How is Social Data Valued“. Die Meldungen lauten jeweils „der Wert eines Tweets ist 0.001 Cent“ – oder so ähnlich. Die Sender dieser Meldungen interpretieren die Aussage leider falsch.

Etliche Leute tun so, als ob diese Werte allgemein gültig sei, also auch für Sie und Ihre Firma. Demnach wäre der Wert eines Tweets für Sie und Ihre Firma ein Millicent, während eine Bewertung auf Yelp 9.13 cents wert sei.

Auch die Firma backupify selbst suggeriert mit dem Titel „What is Social Data worth„, dass es sich dabei um generelle Werte handle. Um dann erst in einem Nachsatz zu schreiben: „how much value does your participation create for companies like Facebook and LinkedIn?“ Also, nicht für Sie, sondern für die jeweiligen Firmen, wie eben Twitter usw.

Um das ein für alle mal zu klären, hier die Erläuterung, was der Autor eigentlich rechnet:

1. Grafik: Der Autor nimmt den geschätzten Wert einer Firma , z.B. Facebook, also ca. 100 Mia USD. Er dividiert ihn dann durch die Anzahl Benutzer ca. 845 Mio), die dieses Unternehmen hat. Daraus ergibt sich, dass für die Firma Facebook der User einen Wert von 118.34 USD hat. Aber nur für die Firma Facebook, niemand anderes.

2. Grafik: Hier rechnet der Autor vor, wieviele User (bei obigem Preis) die Firma zusätzlich haben müsste, um 100 Mia. USD Wert zu sein, also etwa so gross wie Facebook. Pinterest etwa müsste 356 Mio Benutzer mehr haben.

3. Grafik: Hier wird die Aussage ganz konfus, denn der Autor rechnet nun: Revenue der jeweiligen Firma / Anzahl der Posts (ohne aber die betreffenden Zahlen anzugeben). Aus dieser Rechnung ergibt sich dann eben beispielsweise für Twitter, dass jeder Tweet der Firma Twitter – und nur der Firma Twitter, niemand anderem – 0.001 Cent bringt.

Wieso es jetzt Leute gibt, die diese Meldung verbreiten und dabei behaupten, ein Tweet sei für x-beliebige FIrma 0.001 Cent wert, entzieht sich meiner Kenntnis. Und will ich auch nicht beurteilen.Diese Aussage ist schlicht falsch.

Die Zahlen an und für sich wären höchst interessant für Investoren, die Firmen wie Facebook bewerten. Aber dazu ist die Herleitung der Zahlen denn doch zu einfach.

Fazit: Die Firma backupify hat es geschafft, einen Artikel zu schreiben, der absolut nutzlos ist und dennoch wie irre verbreitet wird. Gutes Marketing? Zumindest für mich nicht, aus meiner Sicht disqualifiziert sich backupify damit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s