3 Gedanken zu „Man kann Social Media outsourcen (Directors Cut) – Macht es Sinn?

  1. Hallo Jürg,

    wir sprachen bereits über Twitter ausführlich über dieses Thema: Social Media „outsourcen“ oder lieber im Unternehmen vollständig lassen. Gerade dieser Punkt: „Social Media wird – wenn Kernkompetenz – immer wie mehr zum 7x24x365 Event.“ stellt jedes Unternehmen, ob nun das Kunden-Unternehmen oder eine Agentur oder ein Mann- bzw. eine Frau-Unternehmen, vor großen Herausforderungen. Sinnvoll finde ich, wenn die Kernkompetenz – Social Media – im Unternehmen verankert ist. Natürlich können auf den ersten Schritten in Social Media ein „Hand-in-Hand“ erfolgen. Externe Expertise einzukaufen finde ich völlig in Ordnung.

    Viele Grüße, Ralph

    • Ralph,
      Danke für den Feedback. Wir sind da denk ich einer Meinung. Externe Hilfe ja, bei der Strategieerarbeitung, der Konzeption und beim Aufbau. Sicher auch bei Analysen. Das Community Management hingegen, der direkte Dialog mit dem Kunden würde ich nie aus der Hand geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s